Mehr Reichweite durch Instagram Werbung; Social-Media-Marketing Teil 2

Social-Media-Marketing Teil 2: Vorbereitung der ersten Instagram Werbung für das T-Shirt Business

Social-Media-Marketing Teil 2: Vorbereitung der ersten Instagram Werbung für das T-Shirt Business Geht es jetzt endlich los? Wie ich im letzten Beitrag erwähnt habe, wollte ich am Ende des Monats mit meiner Werbung über Instagram anfangen. Die Begründung war, dass ich erst abwarten möchte, bis genügend Beiträge online sind und meine geworbenen Besucher eine Möglichkeit haben, sich einen Überblick zu verschaffen, wie meine Beiträge aussehen. Wieso ich jetzt jedoch meine Social-Media-Marketing Vorhaben nach vorn ziehe, welche Ziele ich dabei verfolge und wie ich meine Erfolge messen möchte erfährst Du in diesem Beitrag. In einer Woche kann viel passieren Bei mir…

T-Shirt Business

T-Shirt Business, Rückblick auf die Wochen 4 und 5 und der Start meiner ersten Werbung

T-Shirt Business, Rückblick auf die vergangenen Wochen und der Start meiner ersten Werbung Wieso der Beitrag für Woche 4 ausgefallen ist Wie Du sicherlich bemerkt hast, ist der Beitrag zu Woche 4 ausgefallen. Der wohl wichtigste Grund dafür war wohl die Tatsache, dass ich im Krankenhaus lag. Hier hatte ich kein Internet und auch ziemlich wenig Motivation etwas zu schreiben. Tatsächlich ist auch im T-Shirt Business in dieser Zeit nicht viel passiert. Schauen wir also zunächst, was der aktuelle Stand der Dinge ist und springen dann gleich zu Woche 5. Konnte ich meine Ziele für Woche 4 erreichen? Das Buch…

T-Shirt Business Sales nach Woche 3

T-Shirt Business, erste organische Sales in Woche 3

T-Shirt Business, erste organische Sales in Woche 3 Während ich mich diese Woche drauf konzentriert habe, meine 30-Design-Marke auf Teepublic zu knacken konnte ich meine ersten Sales auf Redbubble verzeichnen. Welcher Fehler mir dabei unterlaufen ist und was diese Woche sonst noch passiert ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Wenn das dein erster Post ist, den Du von mir liest empfehle ich Dir zunächst Woche 1 und Woche 2 zu lesen. Mein erster Sale im T-Shirt Business und was dabei schief gelaufen ist Am Mittwoch Nachmittag saß ich im Garten in der Sonne und habe meine Lieblingszigarre geraucht. Was ich…

T-Shirt Business Woche 2

T-Shirt Business, weiter geht es in Woche 2

T-Shirt Business, weiter geht es in Woche 2 Neue Strategie, neue Ziele, neue Einsichten. Die zweite Woche war durchaus produktiver, als ich es im letzten Post prophezeit habe. Falls Du das Fazit zu Woche 1 verpasst hast, kannst Du diesen hier nachlesen. Eine E-Mail von Teepublic hat meine Planung für diese Woche geändert Sonntag Nacht, einige Stunden nachdem mein letzter Beitrag online gegangen ist, habe ich eine Newsletter-E-Mail von Teepublik erhalten. Hierin habe ich die Info erhalten, dass sich meine Erfolgschancen drastisch erhöhen, wenn ich es schaffe in den ersten 30-Tagen mindestens 25 Designs hochzuladen. Also war es für mich…

T-Shirt Business Shopfront

T-Shirt Business, Zusammenfassung der 1. Woche

T-Shirt Business, Zusammenfassung der 1. Woche Bereits im letzten Beitrag habe ich euch einen groben Überblick gegeben, was ich im T-Shirt Business plane. Solltest Du diesen Artikel verpasst haben, kannst Du hier noch einmal nachlesen. Nun ist es schon etwas über eine Woche her, seit ich den Beschluss gefasst habe, ins T-Shirt Business einzusteigen und möchte euch auf den neusten Stand der Dinge bringen. Wir schauen welche Resultate meine Virtual Assistants geliefert haben, mit welchen Plattformen ich gestartet habe und wie es kommende Woche weiter gehen wird. Los geht’s! Erfreulichste Neuigkeit der Woche: mein Business Konto steht! Sicherlich ist das…

Startschuss zum T-Shirt Business

Mein erster Schritt zum passiven Einkommen, das T-Shirt Business

Mein erster Schritt zum passiven Einkommen, das T-Shirt Business Es ist der 26. Februar 2020 kurz vor Mitternacht. Tatsächlich bin ich bloß noch wach, weil ich aktuell krank geschrieben bin. Sonst würde ich schon lange im Bett liegen und vor lauter Erschöpfung schlafen, wohl wissend, dass in 6h mein Wecker klingelt und ich wieder in das Irrenhaus zurück müsste, in dem ich aktuell arbeite. Allerdings muss ich nicht arbeiten, ich sitze vor meinem Computer und habe so ein surreales Gefühl. Warum? Weil ich tatsächlich hier sitze und die ersten Bewerbungen durchforste, die von potenziellen virtuellen Assistenten gesendet wurden. Irgendwo auf…